Nurit Peled-Elhanan: Das Bild der anderen

Samstag 22.06.2013 19:30 - 21:30 Uhr

Nurit Peled-Elhanan: Das Bild der anderen

In einem gemeinsamen Vortrag präsentieren Nurit Peled-Elhanan und Samira Alayan ihre Forschungsergebnisse zu israelischen und palästinensischen Schulbüchern.

Nurit Peled-Elhanan ist Professorin für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Sie veranschaulicht, durch welche sprachlichen und visuellen Stilmittel die israelischen Lehrbücher den israelisch-palästinensischen Konflikt verzerrt und einseitig darstellen und sogar das Töten von Palästinensern legitimieren. Diese Darstellungsweise dient der Sicherung eines stabilen jüdischen Staates, der Vorbereitung der Jugend auf den Wehrdienst und der Rechtfertigung der Besatzung. Ebenso analysiert sie die Propagandatechniken in israelischen Geographiebüchern, die ein Zerrbild der geopolitischen und sozialen Fakten zeichnen und somit die soziale Isolierung aufrecht erhalten und Feindseligkeit fördern.

In dieser Indoktrination sieht die Referentin eine wesentliche Ursache für die Unterdrückung der Palästinenser. Die Apartheid sei nicht nur eine Ansammlung rassistischer Gesetze, sondern ein geistiger Zustand, der durch die Erziehung geformt werde. „Dem israelischen Bildungssystem gelingt es, mentale Mauern zu errichten, die weit dicker als die Betonmauern sind, die gebaut werden, um das palästinensische
Volk einzusperren und seine Existenz vor unseren Augen zu verstecken.“ N. Peled-Elhanan, Palestine in Israeli School Books: Ideology and Propaganda in Education, 2012

Veranstaltungsort: Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek, Rosenheimer Straße 5, München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: Palästina Komitee München, Jüdisch Palästinensische Dialoggruppe, mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats
Eintritt: 7,-
Kategorie:


Kontakt: Fuad Hamdan: fuhamdan@hotmail.com


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum