Heute im EineWeltHaus

Keine Veranstaltungen
Heute keine weiteren Tageshinweise

Herzlich Willkommen im EineWeltHaus

Im Juni 1992 wurde in Rio de Janeiro die Agenda 21 für Umwelt und Entwicklung verabschiedet. Sie fordert die Kommunen weltweit auf, unter breiter Bürger*innenbeteiligung ihren Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Menschheit zu leisten. In München wurde eine lokale Agenda erarbeitet. Ihre dauerhafte Umsetzung erfordert einen tiefgreifenden Bewusstseinswandel in der Bevölkerung, der durch entsprechende Infrastruktur und Einrichtungen gefördert werden soll. In diesem Rahmen wurde in München das EineWeltHaus in der Schwanthalerstraße eröffnet.
Hier wird das Miteinander zwischen Menschen aller Kulturen gelebt. Nach wie vor ist das EineWeltHaus die einzige derartige Einrichtung in Bayern.

Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Verständigung zeichnen das EineWeltHaus als einen Ort des Dialogs und der Solidarität für Menschen aller Nationalitäten aus.

Es ist ein lebendiges Haus, in dem interkulturelle, migrations- und entwicklungs-politische Themen diskutiert und vielfältige kulturelle Highlights wie Lesungen, Ausstellungen, Konzerte oder Filmvorführungen angeboten werden.

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite unter
https://de-de.facebook.com/einewelthausmuenchen/

 

Di 2.4. – Di 30.4.2019  13.00 – 23.00 Uhr (vormittags nach Absprache!)
Anziehend – Mit Kleidung die Welt fairändern
Ausstellung im Apri


Die Ausstellung dokumentiert ein Bildungsprojekt für Jugendliche. In dem zweitägigen Schulprojekt erhielten Jugendliche und junge Erwachsene Impulse für einen ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Umgang mit Kleidung. Es werden die eingesetzten Bildungsmaterialien mit informativen Elementen über die Modeindustrie, mögliche Handlungsalternativen für einen nachhaltigen Umgang mit Kleidung und die Ergebnisse der Jugendlichen ausgestellt.
Vernissage: Samstag 6.4. um 11.00 Uhr

 

Todesursache: Flucht. Eine unvollständige Liste – das Projekt
In den vergangenen 25 Jahren sind mehr als 35.000 Menschen auf der Flucht nach und in Europa ums Leben gekommen.
Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018 erscheint die Liste der Toten (die belegten Fälle) in Buchform – zusammengestellt von der Organisation UNITED for Intercultural Action in Amsterdam. Die meisten Toten sind ohne Namen verzeichnet. Überlebende haben einige Namen genannt, die eingefügt wurden.
Die mehr als 300 Buchseiten umfassende Liste wird um kurze Porträts von einigen der Gestorbenen, Berichte von Überlebenden und Beiträge von prominenten Unterstützer*innen des Projekts ergänzt. Das Buch wird ab dem 10. Dezember 2018, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, auch im EineWeltHaus kostenlos verteilt, um möglichst viele Menschen zu erreichen.
https://flucht.hirnkost.de/das-projekt/

 

Keine Abschiebungen nach Afghanistan
Siehe  https://www.einewelthaus.de/aktuelles/

 

 

 

 

 

 

Stellungnahme zum Umgang mit dem Konflikt Israel-Palästina
im EineWeltHaus München

Nach Jahrzehnten der Gewalt und trotz der unzähligen Friedensbemühungen steckt der israelisch-palästinensische Konflikt noch immer in einer Sackgasse. Unabhängig von den individuellen und innerhalb des Trägerkreises EineWeltHaus durchaus auch gegensätzlichen Positionierungen zum Konflikt erwächst daraus für den Vorstand des EineWeltHauses die Verantwortung, sich zum Umgang mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt und den Voraussetzungen für einen konstruktiven Dialog im EineWeltHaus zu äußern.
Zum Download

 

Leitbild des EineWeltHauses

Im Jahr 2015 erarbeitete eine Arbeitsgruppe mit Unterstützung von Mitgliedern und weiteren Interessierten ein Leitbild für das Haus. Dies wurde im Dezember 2015 fertig gestellt und verabschiedet.
Hier geht es zum Leitbild:

www.einewelthaus.de/wir-uber-uns/konzept-und-schwerpunkte/

 

Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz