Heute im EineWeltHaus

Mittwoch 23.09.2020 18:00 - 19:30 Uhr
Theorien der Globalisierung
EineWeltHaus München


Der Vortrag über kritische Theorien der Globalisierung schließt thematisch und chronologisch an den Vortrag zu Imperialismustheorien an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Theorie des italienischen Soziologen Giovanni Arrighi, der die historische Entwicklung des kapitalistischen Weltsystems in langfristige Zyklen einteilt.
weiter...
Unser Monatsprogramm Regelmäßige Angebote im EineWeltHaus Weitere Veranstaltungen in München

Herzlich Willkommen im EineWeltHaus

Im Juni 1992 wurde in Rio de Janeiro die Agenda 21 für Umwelt und Entwicklung verabschiedet. Sie fordert die Kommunen weltweit auf, unter breiter Bürger*innenbeteiligung ihren Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Menschheit zu leisten. In München wurde eine lokale Agenda erarbeitet. Ihre dauerhafte Umsetzung erfordert einen tiefgreifenden Bewusstseinswandel in der Bevölkerung, der durch entsprechende Infrastruktur und Einrichtungen gefördert werden soll. In diesem Rahmen wurde in München das EineWeltHaus in der Schwanthalerstraße eröffnet.
Hier wird das Miteinander zwischen Menschen aller Kulturen gelebt. Nach wie vor ist das EineWeltHaus die einzige derartige Einrichtung in Bayern.

Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Verständigung zeichnen das EineWeltHaus als einen Ort des Dialogs und der Solidarität für Menschen aller Nationalitäten aus.

Es ist ein lebendiges Haus, in dem interkulturelle, migrations- und entwicklungs-politische Themen diskutiert und vielfältige kulturelle Highlights wie Lesungen, Ausstellungen, Konzerte oder Filmvorführungen angeboten werden.

Besuchen Sie uns auch auf:

Wir sind zurück!

Seit dem 1. Juli ist das EineWeltHaus teilweise wieder geöffnet!
Für alle Besucher*innen des Hauses gilt diese Hygieneschutzbestimmung

(…und für alle, die es ganz genau wissen wollen, folgt hier unser komplettes Hygienekonzept)

Aber nun zu den erfreulicheren Themen:
Wir haben unsere Frischluftkino-Reihe unter dem Motto: “Geschlecht: Mensch” gestartet!
Hier geht es zum Programm
Frischluftkino_2020

Außerdem haben wir den Fair-Teiler nun probeweise im Foyer des Hauses platziert.
Er ist täglich von 9 – 21 Uhr (auch am Wochenende) frei zugänglich. Dazu müsst ihr nicht durchs Haus, sondern könnt direkt vom Hof dorthin gelangen: Es ist die Tür direkt links neben dem Haupteingang.
Kommt doch mal vorbei und schaut, was der Fair-Teiler so zu bieten hat! Solltet ihr auch selbst Lebensmittel gerettet haben, bringt sie gerne mit – es gibt viele, die sich darüber freuen!

Euer EineWeltHaus-Team

 

Schaut doch mal rein!

 

Ausstellung im September

Unsere Ausstellung im September: “Versagen mit System” wird im Foyer des Eine-Welt-Haus präsentiert.

Im Zentrum der Ausstellung stehen Geschichte und Wirken des deutschen Verfassungsschutzes, welcher als »Frühwarnsystem« gegen Bedrohungen der verfassungs-
mäßigen Ordnung in der Bundesrepublik gilt. Sie liefert Hintergrundinformationen zu seiner Entstehung als politische Behörde und äußert Kritik an seiner Theorie und Praxis.

Eine Ausstellung des Forums für kritische Rechtsextremismusforschung (FKR) des Engagierte Wissenschaft e.V. in Leipzig und Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V.

Als Organisator*in dieser Ausstellung will Ende Gelände München aufklären über die Zusammenhänge und Hintergründe der Einstufung einiger Ortsgruppen des Aktionsbündnis Ende Gelände als „linksextremistisch“.

Eintritt: Frei, Mund-Nase Bedeckung bitte nicht vergessen!
Weitere Informationen: In unserem Veranstaltungskalender

 

Keine Abschiebungen nach Afghanistan

 

Das EineWeltHaus unterstützt die Kampagne “not-safe”, welche Zeichen des Protests gegen Abschiebungen nach Afghanistan setzt.

Weitere Informationen unter:
https://afghanistan.not-safe.de/

 

 

 

 

Leitbild des EineWeltHauses

Im Jahr 2015 erarbeitete eine Arbeitsgruppe mit Unterstützung von Mitgliedern und weiteren Interessierten ein Leitbild für das Haus. Dies wurde im Dezember 2015 fertig gestellt und verabschiedet.
Hier geht es zum Leitbild.

 

Stellungnahme zum Umgang mit dem Konflikt Israel-Palästina
im EineWeltHaus München

Nach Jahrzehnten der Gewalt und trotz der unzähligen Friedensbemühungen steckt der israelisch-palästinensische Konflikt noch immer in einer Sackgasse. Unabhängig von den individuellen und innerhalb des Trägerkreises EineWeltHaus durchaus auch gegensätzlichen Positionierungen zum Konflikt erwächst daraus für den Vorstand des EineWeltHauses die Verantwortung, sich zum Umgang mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt und den Voraussetzungen für einen konstruktiven Dialog im EineWeltHaus zu äußern.
Hier geht es zur Stellungnahme.

 

Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz