100 Jahre Revolution – 100 Jahre Demokratie in Bayern

Montag 16.04.2018 00:00 Uhr

100 Jahre Revolution – 100 Jahre Demokratie in Bayern

Zum Auftakt der Revolutionsjahrestage 2018/19 laden die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Rosa-Luxemburg-Stiftung zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „100 Jahre Revolution – 100 Jahre Demokratie in Bayern“ ein.

„Bayern ist fortan ein Freistaat“ heißt es in der Proklamation Kurt Eisners „An die Bevölkerung Münchens“ vom 8. November 1918. In der Nacht zuvor hatte sich ein provisorischer Arbeiter-, Soldaten- und Bauernrat im Landtag konstituiert. Mit der Bayerischen Landtagswahl am 12. Januar 1919 fanden die ersten demokratischen Wahlen in Deutschland statt. Die unmittelbar danach durch Kurt Eisner in Auftrag gegebene Verfassung bildete die Grundlage einer demokratischen Verfassungstradition in Bayern. Sie reicht über die maßgeblich von Wilhelm Hoegner entworfene Verfassung von 1946 bis in die Gegenwart.

Veranstaltungsort: DBG-Haus, Schwanthalerstraße 64, München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: Julia Killet, Westendstraße 19, 80339 München


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz