26. isw-Forum: Wird Europa nicht demokratisiert, wird es zerfallen

Samstag 05.05.2018 10:00 - 17:00 Uhr

26. isw-Forum: Wird Europa nicht demokratisiert, wird es zerfallen

Europa ist dabei zu zerfallen. Dafür sorgt die Ausplünderungspolitik der EU und ihrer Vor-Mächte, allen voran Deutschland. Die Kluft zwischen reichen und armen EU-Ländern wird größer, die Kluft zwischen Oben und Unten in den einzelnen Ländern ebenso. Eine Antwort ist das Erstarken der “Internationale der Nationalismen”, wie es sich im Brexit anbahnte und weiter zeigt in Österreich, Ungarn, Polen. Die Antwort der neoliberalen Machthaber: Verschärfung des bürokratischen, autoritären Kurses, ein Mehr der Medizin, die die Krankheit hervorgerufen hat und die sie verschlimmern würde. Gegen diese politischen Strategien, die beide ins Verderben führen, muss ein dritter politischer Pol aufgebaut werden. Wir brauchen eine dritte Option: einen New Deal für Europa, der für wirtschaftliche Entwicklung und soziale Gleichstellung in allen Teilen der EU sorgt.
Was können uns die Entwicklungen in spanischen Großstädten wie Madrid und Barcelona lehren? Oder die Praxis der Rätestrukturen in Rojava?

Flyer zur Veranstaltung

Veranstaltungsort: DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64, München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: isw-Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.
Eintritt: 5,00 / 3,00 Euro
Kategorie:


Kontakt: son.schmid@t-online.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz