Alternativen zum Neoliberalismus – Programm und Strategie

Donnerstag 09.02.2017 19:00 - 21:00 Uhr

Alternativen zum Neoliberalismus – Programm und Strategie

“Wenn man unsere Verfassung ernst nimmt, wenn man die Verpflichtung zur Sozialstaatlichkeit nicht nur für eine Formsache hält, dann muss man die Ignoranz der politisch Verantwortlichen gegenüber der Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland für den permanenten Verfassungsbruch halten.”

Wie können Gewerkschaften und andere demokratischen Kräfte der massiven Politik der Umverteilung von unten nach oben entgegentreten?

Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten, wird die programmatischen Elemente einer Alternative aufzeigen und etwas zur Strategie sagen, die jene Menschen verfolgen müssten, die Mehrheiten hinter sich versammeln wollen. Die herrschenden Kreise und die neoliberale Ideologie sowie die Kriegslüsternheit sind so eng mit den heutigen Medien verflochten, dass sich eine fortschrittliche Alternative auf sie nicht wird abstützen können. Ohne eine Mobilisierung der Menschen wird es keine Alternative geben.

Veranstaltungsort: Gewerkschaftshaus – Großer Saal, Schwanthalerstr. 64, 80336 München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstaltende*r: NachDenkSeiten-Gesprächskreis München, Attac München, ver.di-Bezirk München
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: Andreas Schlutter, kontakt@nachdenken-in-muenchen.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz