Attac-Palaver: Europawahl – Arbeitslosigkeit, Spardiktate

Montag 28.04.2014 19:30 - 22:00 Uhr

Attac-Palaver: Europawahl – Arbeitslosigkeit, Spardiktate

Gibt es Wege für ein anderes Europa?

Wenige Tage vor dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, und vier Wochen vor der Europawahl am 25. Mai werfen wir einen kritischen Blick auf den Status quo im von Deutschland dominierten Europa. Wir gehen dabei der Frage nach, wohin Europa steuert. Droht ein Rechtsruck bei den Parlamentswahlen? Wo sind die Alternativen zu Massenarbeitslosigkeit und Spardiktaten? Und wie kann ein anderes, ein besseres Europa jenseits neoliberaler EU-Politik aussehen?

Gegen die Wirtschaftskrise setzen die EU-Kommission und die europäischen Regierungen auf drastische Lohnsenkungen, verbunden mit einer „Flexibilisierung“ der Arbeitsmärkte. Erklärtes Ziel ist es, die europäischen Volkswirtschaften im Allgemeinen und die südeuropäischen im Besonderen „wettbewerbsfähiger“ zu machen. Das ist klassische Angebotspolitik: Die Kosten für Arbeitgeber bzw. Unternehmen sollen gesenkt werden in der Hoffnung, auf diese Weise Investitionen, Wachstum und Beschäftigung zu fördern. Eine Strategie, die scheitern muss. Sie führt zu tragischen Entwicklungen bei der Beschäftigungssituation, zu Erwerbslosenquoten von weit über 20 %, zur Perspektivlosigkeit einer ganzen jungen Generation in Spanien und Griechenland, zur Tragödie der Gesundheitsversorgung, zu Rekorden bei Armut und sozialer Ausgrenzung, zur Aushöhlung der Demokratie in Europa.

Die Antwort kann nicht „mehr von der falschen Medizin“, kann nicht „mehr Wettbewerb“ heißen! Die Antwort kann nur mehr Kooperation und mehr Solidarität heißen, mehr Rücksicht auf Mensch und Natur – aber was bedeutet das konkret für Bildung, für Gesundheit, für Beschäftigung, für das Recht auf Wohnen, für Gutes Leben?
Es bedarf eines Neustarts für Europa – sowohl der vertraglichen Grundlagen als auch der Institutionen. Es bedarf vor allem einer Bewegung der Bürgerinnen und Bürger, einer Abwehr von autoritären, rechtsradikalen und ausländerfeindlichen Parteien und Fraktionen im Europaparlament.

Referent:
Stephan Krull, AG “ArbeitFairTeilen” von Attac Deutschland
Veranstalter:
Arbeitskreis Arbeit-Fair-Teilen von Attac München

Weitere Info:
Weitere Info:

Attac zum Thema Europa
http://www.attac.de/themen/europa/  

AG3_Micha__UmbauEU2014.pdf  Manuskript “Europa geht anders!” von Micha Amiri, vorgetragen auf der Attac-Winterschule am 25.1.14 im EineWeltHaus.
http://www.attac-muenchen.org/uploads/media/140125.1700-

Homepage der Attac-AG “ArbeitFairTeilen”.
http://www.attac-netzwerk.de/ag-arbeitfairteilen/  

Stephan Krull auf der Arbeitszeittagung in München 2012
http://www.attac-netzwerk.de/ag-arbeitfairteilen/neuigkeiten/ 

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: Attac München, Arbeitskreis Arbeit-Fair-Teilen
Eintritt: Wir bitten um eine Spende
Kategorie:


Kontakt: Achim Brandt, palaver@attac-m.org, Tel. 0174-3223616


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz