Attac-Palaver: Resonanz statt Entfremdung

Montag 26.02.2018 19:30 - 22:00 Uhr

Attac-Palaver: Resonanz statt Entfremdung

Karin Petrovic, Philosophin, stellt an diesem Abend die Kernthesen der Gesellschaftsanalyse von Hartmut Rosa zur Diskussion, der bekannt geworden ist mit seiner Beschleunigungsthese („Soziale Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne“). Diese Studie ist der Versuch einer umfassenden Gesellschaftstheorie, die anstrebt, Konturen einer Postwachstumsgesellschaft, also einer Gesellschaft ohne ständiges Wirtschaftswachstum, aufzuzeigen. Die Anwendung der „Resonanzperspektive“ von Hartmut Rosa auf die verdinglichten Arbeitsbedingungen mit Aspekten einer positiven Veränderung sollte ein Schwerpunkt der Diskussion sein.

Referentin: Karin Petrovic, Philosophin, führt seit vielen Jahren eine philosophische Praxis in München und widmet sich der Popularisierung der Philosophie mit regelmäßigen Diskussionsforen in mehreren Städten Süddeutschlands ebenso wie der philosophischen Beratung von Klienten in entscheidenden Lebens- und Umbruchphasen.
Siehe www.karin-petrovic.de

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstalter: Attac München
Eintritt: Frei, wir bitten um eine Spende
Kategorie:


Kontakt: Achim Brandt (palaver@attac-m.org, 0174-3223616), und Renate Börger


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum