Ausstellung im März – Plakate gegen Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus

Freitag 01.03.2013 - Dienstag 02.04.2013 ganztägig

Ausstellung im März – Plakate gegen Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus

Als Kooperationspartner der Münchner Kampagne “Laut gegen Brauntöne” zeigen wir im März Plakate gegen Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus. Die Plakate sollen dazu anregen, sich mit menschenverachtenden Verhaltensweisen und Haltungen auseinanderzusetzen.

Schüler/innen der Kieler Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und Studierende der Fachhochschule Kiel erarbeiteten Plakatentwürfe gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus.

Nach einer Einführungsveranstaltung im Oktober 2011 in der Fachhochschule Kiel erarbeiteten Schüler/innen der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und Studierende der Fachhochschule Kiel im Modul Mediendesign über 80 Entwürfe, aus denen im Januar 2012 in einer Jurysitzung 35 Motive ausgewählt und anschließend für die Ausstellung gedruckt wurden.

Vom 13.03. – 24.03.2012 wurden die Plakate in der Einkaufspassage Holstentörn vor Karstadt ausgestellt. Die Ausstellungseröffnung fand mit großer Unterstützung von Karstadt am 13. März statt mit einem Grußwort von Stadtpräsidentin Cathy Kietzer, einem Vortrag von Professor Bernhard Schwichtenberg – der bereits bei der Erstellung der Plakate Kontakt zu den Schüler/innen und Studierenden hatte – mit Beiträgen der jungen Plakatschaffenden und einem Auftritt der Rockgruppe “The Rush”. Die Besucherfrequenz beträgt im Bereich Holstentörn für den Zeitraum der Ausstellung ca. 200 000 Menschen.

Zeitgleich wurden 5.000 Postkarten mit Plakatmotiven an 62 Verteilerstellen verschiedener Branchen (z. B. Restaurants, Einzelhandel) ausgelegt. Mit finanzieller Unterstützung der Firma Ströer gelang es, ein noch größeres Publikum auf das Thema “Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus” aufmerksam zu machen. Vom 24.04. – 02.05. wurden an 24 Bushaltestellen im gesamten Stadtgebiet ausgewählte Plakate in Form von “City-Light-Postern” (hinterleuchtete und hinterglaste Werbeflächen) präsentiert.

Seit dieser Zeit wurde die Ausstellung an verschiedenen Orten in Kiel und Schleswig-Holstein präsentiert.

Die Ausstellung wurde konzipiert und gefördert von folgenden Institutionen:
Referat für Migration der Landeshauptstadt Kiel, Forum für Migrantinnen und Migranten in Kiel, Beauftragter für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein, Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Schleswig-Holstein, Landes- und Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt, Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule, Fachhochschule Kiel, Kulturdezernat “Kiel in Aktion gegen Rechtsextremismus”.

Infos:
Referat für Migration – Amt für Familie und Soziales der LHS Kiel
referat-migration@kiel.de
Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Foyer
Veranstaltende*r: Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. in Kooperation mit dem Referat für Migration der Landeshauptstadt Kiel
Eintritt:
Kategorie:


Kontakt:


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz