Das politische Gezerre um die „Griechenland-Rettung“ tritt in seine nächste Phase: Der Kampf um die Unwidersprechlichkeit des politischen Regimes Europas über seine Mitglieder

Donnerstag 16.04.2015 19:00 - 22:00 Uhr

Das politische Gezerre um die „Griechenland-Rettung“ tritt in seine nächste Phase: Der Kampf um die Unwidersprechlichkeit des politischen Regimes Europas über seine Mitglieder

Wer
– sich als deutscher Steuerzahler fühlt, dem die Griechen auf der Tasche liegen, und über ‘Griechen-Raffkes’ echauffiert,
– ‘unseren’ Euro vor hellenischer Misswirtschaft retten möchte,
– die einschneidenden Reformen vermisst, die Griechenland ‘uns’ schuldet;
wer
– dem griechischen Volk und seiner Regierung helfen möchte,
– sich um Alternativen der Rettung Griechenlands und um die Verantwortung deutscher Politik sorgt,
– die rigiden Spardiktate für einfach verfehlt und kontraproduktiv hält,
– für Schuldenschnitt und mehr Kredit für den griechischen Staat als Weg der Besserung plädiert;
wer
– sich ein endlich solidarisches Europa der Völker erhofft,
– in den Notstrategien der griechischen Bevölkerung den Keim einer neuen sozialistischen Lebensform entdeckt,

der kommt bei der Veranstaltung garantiert nicht auf seine Kosten – allenfalls in den Genuss einer Kritik seiner Urteile und Vorstellungen.

Nützlich können Vortrag und Diskussion dagegen für alle sein, die
sich für die politische Ökonomie der griechischen Katastrophe interessieren,
die Krise des Euro und der EU nicht bedauern, sondern sich erklären wollen,
vom wirklichen Zusammenhang zwischen Eurokredit, Krise und Krisenkonkurrenz der Euro-Staaten mehr wissen wollen, als Draghi, Schäuble und AfD darüber erzählen.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01
Veranstaltende*r: Gegenargumente
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: gegenargumente@yahoo.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz