Dem Amazonas das Wasser abgraben / Diese Veranstaltung findet leider nicht statt!

Mittwoch 29.04.2020 19:00 - 21:00 Uhr

Dem Amazonas das Wasser abgraben / Diese Veranstaltung findet leider nicht statt!

Wie Megaprojekte sich auf seine Quellflüsse und das Weltklima auswirken

Initiative zur Integration der Regionalen Infrastruktur Südamerikas (IIRSA ) nennt sich der Masterplan der südamerikanischen Länder unter Federführung von Brasilien, dessen Umsetzung den amazonischen Regenwald existenziell bedroht und die Lebensgrundlagen der lokalen Bevölkerung zerstört.
Ganz Amazonien ist in Gefahr. Straßen, Staudämme, Wasserwege und Häfen sollen die weitere Expansion von Agrarindustrie und Bergbau ermöglichen.
Im Zentrum der Erschließungspläne stehen die Quellflüsse des Amazonas, an den Osthängen der Anden. In Peru zum Beispiel entstehen zahlreiche Wasserkraftprojekte, die den Bergbau mit Energie versorgen sollen, ihre negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen verstärken sich so gegenseitig. Im Grenzgebiet von Brasilien, Bolivien und Peru sollen auch Wasserstraßen entstehen, um die Region an den Weltmarkt anzuschließen. Geht die zerstörerische Entwicklung in Amazonien weiter, erübrigen sich alle Klimapakete.
Die Alternativen erfordern ökonomisches Umdenken

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Werkstatt
Veranstalter: Lateinamerika-AK des Nord Süd Forums, Kampagne Bergwerk Peru, GegenStrömung
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: info@nordsuedforum.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz