Der Streit um die Tengelmann-Übernahme: Über den Segen des “freien Wettbewerbs” und seine staatliche Betreuung im Namen der „Betroffenen“

Donnerstag 10.11.2016 19:30 - 22:00 Uhr

Der Streit um die Tengelmann-Übernahme: Über den Segen des “freien Wettbewerbs” und seine staatliche Betreuung im Namen der „Betroffenen“

Man kann

– die Tengelmann-Übernahme als Verstoß gegen den „freien Wettbewerb“ beschimpfen – also den seltsamen Umstand ignorieren, dass gerade dessen Akteure die allerletzten sind, die das Prinzip Konkurrenz schätzen, oder aber

– den Vorstoß von Minister Gabriel als Rettung von Arbeitsplätzen feiern – und beiseite schieben, dass der Herr Minister deutlich macht, was auch er für das unwidersprechliche Kriterium jedes „Erhalts von Arbeitsplätzen“ hält.

Man kann aber zur Abwechslung auch einmal

– an den Strategien und Techniken der Konkurrenten im Lebensmitteleinzelhandel,

– an den diversen, teilweise gegensätzlichen Kriterien der staatlichen Beaufsichtigung und Regulierung dieses Wettbewerbs und

– an den ökonomischen Opfern, die gemäß einhelliger Meinung auf Seiten der ebenso einhellig wertgeschätzten und bedauerten „MitarbeiterInnen“ anfallen,

darüber ins Grübeln kommen, worum und gemäß welcher Prinzipien es tatsächlich geht…weiterlesen www.gegenargumente.de

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: Arbeitskreis Gegenargumente
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: www.gegenargumente.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz