Die Kriminalisierung von Kurdinnen und Kurden in Bayern

Samstag 23.11.2019 10:00 - 18:00 Uhr

Die Kriminalisierung von Kurdinnen und Kurden in Bayern

10.20 – 13.00 Uhr
– Politisch-rechtliche Einordnung und Hintergründe der Kriminalisierung
– Kurzer historischer Abriss der Repression gegen Kurd*innen in der BRD
– Aktuelle Verfolgung der kurdischen Bewegung in Bayern
– Deutsch-türkische Beziehungen und ihre Auswirkungen auf kurdische Exil- und
Solidaritätsstrukturen

Diskussion und Mittagspause

14.00 -17.00 Uhr
– Repression trifft Einzelne, gemeint sind wir Alle!
– Antirepressionsarbeit und Solidarität sind unsere Antworten
– Autoritäre Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Polizeiaufgabengesetz (PAG)
und anderen Gesetzesverschärfungen

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01+Foyer
Veranstalter: Kurdisches Gesellschaftszentrum München e.V., AZADÎ – Rechtshilfefonds für Kurd*innen in Deutschland e.V., Bayerischer Flüchtlingsrat, ROTE HILFE München, Bündnis „noPAG – NEIN!
Eintritt: Frei, wir bitten um eine Spende
Kategorie:


Kontakt: info@civaka-azad.org


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz