Die Novemberrevolution 1918 und die Münchner Räterepublik

Mittwoch 28.11.2018 19:00 Uhr

Die Novemberrevolution 1918 und die Münchner Räterepublik

Vor 100 Jahren fand in Deutschland eine Fortsetzung der russischen Ereignisse des
Vorjahres statt. Ungerechtigkeiten wurden erkannt, Befehle verweigert und schlussendlich
der Adel zurückgedrängt. Doch dies war erst der Anfang eines langen Kampfes zwischen
bürgerlicher Demokratie und sozialistischer Republik.
Die Münchner Räterepublik trieb diesen Widerspruch auf ihre Spitze. Bis zu ihrer blutigen
Niederschlagung stand sie stellvertretend für das, was möglich ist, wenn Arbeiter*innen selbst an der Spitze der Regierung stehen.
Wir diskutieren über die Abläufe der „Novemberrevolution“ mit einem speziellen Augenmerk auf München, um aus diesen Geschehnissen Lehren abzuleiten, die uns auch heute noch im revolutionären Kampf unterstützen können.

Veranstaltungsort: Kurt-Eisner-Verein, Westendstraße 19, 80336 München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: Gruppe ArbeiterInnenmacht (GAM)
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: http://arbeiterinnenmacht.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz