Dokumentarfilm über den Belo Monte Staudamm in Brasilien in Anwesenheit von Regisseur Martin Keßler

Sonntag 14.10.2018 11:00 - 13:30 Uhr

Dokumentarfilm über den Belo Monte Staudamm in Brasilien in Anwesenheit von Regisseur Martin Keßler

Im Amazonasgebiet sollen für ca. 150 Staudämme zur Energieerzeugung Hunderttausende Hektar Urwald gerodet, sowie Indigene und andere Menschen umgesiedelt werden. Am Xingu entsteht der drittgrößte Staudamm der Welt – Belo Monte. Auch deutsche Konzerne sind beteiligt. Rund um den Bau des brasilianischen Megaprojekts gibt es zahlreiche Gerichtsverfahren und Korruptionsskandale.
Martin Keßler startete dazu 2008 eine einzigartige dokumentarische Langzeitbeobachtung. Er ist bei der Filmvorführung seines Films “Countdown am Xingu” im Monopol-Kino anwesend und steht für Fragen zur Verfügung.

Trailer zum Film (3 min, 2018): bit.ly/2N7nikq
Facebook: https://www.facebook.com/events/1883058208669618/
Eine Veranstaltung im Rahmen des Klimaherbstes mit Unterstützung der Europäischen Union

Veranstaltungsort: Monopol-Kino, Schleißheimerstr. 127, München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: Landeshauptstadt München
Eintritt: frei
Kategorie:


Kontakt: bernadette.felsch@muenchen.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz