Film “Diving Bell” und Diskussion mit Amnesty International

Samstag 24.10.2015 19:00 - 22:30 Uhr

Film “Diving Bell” und Diskussion mit Amnesty International

Sewolho München präsentiert den Dokumentarfilm “Diving Bell” über die Schiffskatastrophe der “Sewol” Fähre vor Südkorea 2014. Zusätzlich wird es eine Podiumsdiskussion über Menschenrechtsverletzungen mit Amnesty International geben: Hans Buchner (Amnesty International Koordinator für Korea), PARK Minsu (Regisseur), Felix Lill (Journalist, berichtete als Auslandskorrespondent über die Katastrophe), BAEK Gayoon (Aktivistin aus Seoul, Koordinatorin für die “Coalition 4.16 of the Sewol Ferry Disaster”, einem Bündnis von betroffenen Familien, Verbänden, Initiativen und Privatpersonen). Die Diskussion wird moderiert von Simon Hauck, Filmjournalist und Programmer bei DOK.fest und Filmfest München.

Weitere Informationen unter  http://together416.weebly.com/


Wegen der begrenzten Teilnehmer/innenzahl bitten wir um Anmeldung bis Sonntag, den 10.10.2015, unter: vivacinema@gmail.com

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: Sewolho München
Eintritt: Frei, Anmeldung erwünscht bis 10.10.15
Kategorie:


Kontakt: Vivacinema@gmail.com, Tel. 2850198


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz