Griechenland – wie weiter?

Freitag 16.01.2015 19:00 Uhr

Griechenland – wie weiter?

“Heute ist ein historischer Tag für Griechenland”, sagte SYRIZA-Vorsitzender Alexis Tsipras nach dem Sturz der Regierung Ende Dezember. “Die Abgeordneten haben bewiesen, dass die Demokratie nicht erpressbar ist. In ein paar Tagen werden die Austeritätsvereinbarungen und die Plünderung der Bevölkerung Geschichte sein. Die Zukunft hat bereits begonnen!”
Unterdessen rüsten die europäischen Eliten bereits gegen einen möglichen Wahlsieg SYRIZAs. Der IWF verkündete den Stopp aller Kreditzahlungen an Griechenland bis zu den Wahlen. EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici gestand den Griechen und Griechinnen zwar gnädigerweise zu, demokratisch über ihre Zukunft entscheiden zu dürfen, betonte im gleichen Atemzug aber die “Notwendigkeit” der Fortsetzung des angeblich “wachstumsfreundlichen” Kurses. Aber auch Stimmen aus Deutschland gehen in die gleiche Richtung, so warnte Finanzminister Wolfgang Schäuble in der Bild Zeitung bereits “Neuwahlen werden an Griechenlandsschulden nichts ändern”. Mit dieser Logik dürfen die Griechen dürften zwar ein neues Parlament wählen, aber ja nicht die politischen Richtung ändern und mit der neoliberalen Krisenbewältigung brechen.
Die Droh- und Angstkampagne ist in vollem Gange.

Die Europäische Linke setzt dem eine Informationsveranstaltung mit dem Syriza-Mitglied Pavlos Delkos entgegen. Er wird uns über die aktuelle Entwicklung informieren und Möglichkeiten der Solidarität, ohne die eine zukünftige Linksregierung in Griechenland nicht überleben können wird, aufzeigen.

Veranstaltungsort: KOMM-Treff, Holzapfelstr. 7, 80339 München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstaltende*r: European Left in München u.a.
Eintritt: frei
Kategorie:


Kontakt: son.schmid@t-online.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz