Gross National Happiness, ökologische und kooperative Landwirtschaft in Bhutan – Ein kleines Land mit großen Zielen

Sonntag 15.02.2015 19:30 - 21:30 Uhr

Gross National Happiness, ökologische und kooperative Landwirtschaft in Bhutan – Ein kleines Land mit großen Zielen

Sangay Rinchen ist Biolandwirt und Sozialunternehmer in Bhutan, dem Land, das sich das “Bruttonationalglück” als oberste Maxime in die Verfassung geschrieben hat. Trotz diesen Ziels wird das Land zunehmend mit den üblichen Problemen eines Schwellenlandes konfrontiert: Landflucht (bisher noch ~70% in der Landwirtschaft Beschäftigter), rasant wachsende (Haupt)Stadt, zunehmende Jugendarbeitslosigkeit. Für die Weiterverarbeitung der landwirtschaftlichen Produkte fehlt es an den entsprechenden Möglichkeiten im Land, so dass einerseits häufig ein Überschuss frischer Waren am Markt ist, während viele andere “veredelte” Lebensmittel aus dem Ausland importiert werden.
Die wenigsten Menschen werden jemals in ihrem Leben die Möglichkeit haben, dieses Land zu bereisen oder auch nur einen Menschen von dort treffen.
Sangay kann uns einen Einblick geben, wie ein so kleines, von enormen Wirtschaftsmächten umgebenes Land mit seiner Situation umgeht, und wie er mit seinem Unternehmen (www.happygreen.coop) den oben genannten Problemen versucht entgegenzuwirken (bspw. durch den Aufbau eine “Landwirtschaftsbank”, Imageaufbesserung der landwirtschaftlichen Tätigkeit unter Jugendlichen etc.)

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: Fachschaft Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität
Eintritt: gegen Spende
Kategorie:


Kontakt: Rouven Lipps, Tel. 01515 - 77 11 085


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz