Haitianische Erschütterung

Dienstag 24.02.2015 19:00 Uhr

Haitianische Erschütterung

2010 wurde Haiti von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht. Trotz aller Anstrengungen des Wiederaufbaus war und ist Haiti das ärmste Land der westlichen Hemisphäre. Das Versprechen der internationalen Hilfe, Haiti besser wiederaufzubauen, ist nicht erfüllt worden – die Ursachen von Armut und Ausgrenzung bleiben bestehen.

In der Dokumentation “Haitianische Erschütterungen” (2014) kommen lokale Partner der Menschenrechts- und Hilfsorganisation medico international zu Wort. Sie ziehen eine kritische Bilanz und äußern den Wunsch, die Zukunft ihrer Heimat aus eigener Kraft zu gestalten.

Im anschließenden Filmgespräch diskutieren Katja Maurer von medico und Eva-Maria Heerde-Hinojosa von Misereor ausgehend vom Beispiel Haiti über das Konzept der humanitäre Hilfe: Haben die Erfahrungen in Haiti zu einem Umdenken in der humanitären Hilfe geführt? Welche Stimmen kommen in dieser Diskussion zu Wort? Wie könnten die Ursachen von Armut und Ausgrenzung langfristig bekämpft werden?

Referentinnen: Katja Maurer, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit von medico international und Eva Maria Heerde-Hinojosa, Leiterin der Misereor Arbeitsstelle Bayern

Moderation: Silvia Reckermann, Nord Süd Forum München e.V. und Terre des Femmes München

Den Trailer zum Film “Haitianische Erschütterungen” finden Sie auf: http://www.medico.de/5haiti

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01
Veranstaltende*r: Nord Süd Forum München e.V.
Eintritt: Eintritt frei!
Kategorie:


Kontakt: info@nordsuedforum.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz