Musik gegen Mädchenbeschneidung

Freitag 08.11.2019 19:30 Uhr

Musik gegen Mädchenbeschneidung

Wir Djembespieler*innen sind bestürzt angesichts der nach wie vor sehr hohen Rate an Mädchen, welche sich einem Beschneidungsritual unterziehen müssen. Allein in Guinea sollen 97% der Mädchen beschnitten sein (Terres des Femmes / UNICEF). Wir möchten an diesem Abend ein Zeichen setzen: Mädchenbeschneidung darf nicht mehr sein! Wir wünschen den Mädchen und Frauen ein Dasein mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit, ein Leben ohne Schmerzen, ohne körperliche Versehrtheit
und gesundheitlichen Komplikationen.

 

 

 

Unser Programm heute Abend: Walter Korn (Ehemann von Faduma Korn) informiert über die Arbeit von Rakieta Povka und dem Verein Bangr Nooma in Ouagadougou. Mit Musik mit Petra Eisend geht es mit einem Handpan-Konzert weiter: Mit ihren verschiedenen Handpans wird die Percussionistin uns in eine sehr meditative Stimmungswelt entführen.Sphärische Klanglandschaften wechseln sich ab mit
rhythmischen Elementen, in denen die Musikerin ihre Herkunft – die westafrikanische und afro-kubanische Rhythmik – nicht verstecken kann. Abdoulaye Camara berichtet im Anschluss über sein Heimatdorf Baro.
Zum Schluss bietet Dialamadia feurige Rhythmen der Malinke auf Djemben und Basstrommeln in Kombination mit traditionellem westafrikanischem Tanz dar. Die Regensburger Truppe mit Abdoulaye Camara spielt schon seit vielen Jahren und ist weit über die Stadtgrenze hinaus bekannt.

Im Foyer laden wir Sie zu Infoständen von (I)ntact und Nala e.V. zur Situation der Mädchen in Afrika ein.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01+Foyer
Veranstalter: d j e m b e b e a t Djembe & Basstrommelkurse in München
Eintritt: 10 Euro
Kategorie:


Kontakt: martinaschulz@djembebeat.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz