Nachhaltigkeit und Langfristigkeit – über die Grundzüge einer ökosozialistischen Alternative

Mittwoch 09.10.2019 19:00 - 22:00 Uhr

Nachhaltigkeit und Langfristigkeit – über die Grundzüge einer ökosozialistischen Alternative

bty

System change – not climate change!
Seit über einem halben Jahr organisiert die weltweite Bewegung “Fridays for Future“ (F4F) jeden Freitag Demonstrationen mit Hunderttausenden von jungen Leuten gegen die drohende Klimakatastrophe. Die Bewegung fordert die verantwortlichen Politiker*innen und Wirtschaftsbosse auf, ihrer Verantwortung nachzukommen und die im Pariser Abkommen vereinbarten Ziele, die Erderwärmung nicht über 1,5 Grad ansteigen zu lassen, endlich umzusetzen.
Die bisherige Wirtschaftsentwicklung und Umweltpolitik zeigen, dass der Kapitalismus nach der Logik des „Nach uns die Sintflut!“ verfährt. Wir brauchen offensichtlich ein anderes Wirtschaftssystem, das nicht nach den Gesetzen der Profitmaximierung verfährt, sondern die Nachhaltigkeit ins Zentrum seines Funktionierens stellt.
In unserer Jour-Fix-Reihe „Ökosozialismus“ möchten wir diskutieren, wie das bisherige System funktioniert und wie ein „Umsteuern“ hin zu einer anderen Gesellschaft aussehen könnte.

Veranstaltungsort: Barrio Olga Benario, Schlierseestrasse 21, 81541 München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: ISO-Internationale sozialistische Organisation München
Eintritt: Frei, Spenden erwünscht.
Kategorie:


Kontakt: munich@intersoz.org


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz