Palästina – das Land der traurigen Orangen – mit Lillian Rosengarten / Diese Veranstaltung kann leider wegen Erkrankung der Referentin nicht stattfinden!

Montag 14.08.2017 19:00 Uhr

Palästina – das Land der traurigen Orangen – mit Lillian Rosengarten / Diese Veranstaltung kann leider wegen Erkrankung der Referentin nicht stattfinden!

Lillian Rosengarten – ein bewegtes Leben
Lillian Rosengarten emigrierte 1934 als kleines Kind mit ihren Eltern von Deutschland nach New York. Anfang der 70er Jahre reiste sie erstmals nach Israel. In den folgenden Jahren lernte sie dort viele palästinensische und israelische Menschenrechtsorganisationen kennen.
Wenige Monate, nachdem 2010 die israelische Armee ein Hilfsschiff für Gaza kaperte und dabei neun Aktivisten tötete, meldete sich Lillian Rosengarten als Passagier für ein Boot der „Jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden“ an, das mit Hilfsgütern beladen die Blockade von Gaza durchbrechen wollte. Das israelische Militär kaperte jedoch das Boot schon weit vor der Küste in internationalen Gewässern und verhaftete auf brutale Weise alle sieben meist über 60 Jahre alten jüdischen und palästinensischen Aktivist/innen. Lillian Rosengarten, damals 75 Jahre alt, wurde in israelische Abschiebehaft genommen und erhielt ein Einreiseverbot für 10 Jahre.
Ihre Erlebnisse in Palästina lassen sie fast verzweifeln an einer politischen Lösung des Konflikts. Trotzdem gibt sie die Hoffnung auf Frieden für dieses zerrissene Land nicht auf.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstalter: Ursula Leppert & Hartmut Heller
Eintritt: Frei, Spenden sind willkommen!
Kategorie:


Kontakt: fuhamdan@hotmail.com


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz