Teilhabe oder Ausgrenzung? Migrationshintergrund und Arbeitsmarktchancen

Donnerstag 20.06.2013 19:30 Uhr

Teilhabe oder Ausgrenzung? Migrationshintergrund und Arbeitsmarktchancen

Bildung und Qualifizierung haben eine zentrale Bedeutung für den Integrationsprozess von Migrantinnen und Migranten. Der erste Beitrag fußt auf statistischen Erhebungen des Integrationsmonitorings in Nordrhein-Westfalen und vergleicht Qualifikationsstruktur, Arbeitsmarktchancen und Erwerbseinkommen von Männern und Frauen, die eine Zuwanderungsgeschichte haben, mit denen aus der Mehrheitsgesellschaft – “trockene” Daten, die zur Diskussion anregen, beispielsweise warum Personen mit Migrationshintergrund, die einen hohen Bildungsabschluss haben, vergleichsweise schlecht in den Arbeitsmarkt kommen.

Daran anknüpfend informiert das Projekt „Beruflich anerkannt?!”, welche Möglichkeiten das im Jahr 2011 verabschiedete Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen eröffnet.

Referent/innen: Dr. Wolfgang Seifert, Yuliya Gorbunova
Moderation: Monika Bobzien

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01
Veranstaltende*r: Dritte Welt Zentrum, Interkultureller Migrationsdienst der InitiativGruppe u.a., mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt:


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz