Wasserqualität, Trinkwasser und die Herkunft der Nitrat-Belastung

Montag 23.01.2017 19:00 - 21:30 Uhr

Wasserqualität, Trinkwasser und die Herkunft der Nitrat-Belastung

Wasserqualitäten gibt es viele. “Süßwasser” ist eine davon. Aber nur ein Teil davon ist als “Trinkwasser” brauchbar. Egal, was Nestlé sagt, Trinkwasser ist ein Menschenrecht ! Aber wir sind dabei, immer mehr Süßwasser unbrauchbar zu machen. Neben allerlei Schadstoffbelastungen aus Industrie- und Kommunalabwässern sind es vor allem die Unmengen an Nitrat, die aus den überdüngten Böden in unser Grundwasser einsickern.
Nitrat bildet sich im Boden, soweit es nicht unmittelbar als Mineraldünger ausgebracht wurde, aus den stickstoffhaltigen Ausscheidungen der Tiere und Menschen, die als Gülle auf die Böden gespritzt oder als Klärwässer in die Flüsse und Seen geleitet werden.
In der europäischen Massentierhaltung werden gewaltige Mengen an stickstoffreichem Soja verfüttert, das aus Südamerika importiert wird. Nur eine flächenbezogene Viehhaltung kann diese Überdüngung und damit das Nitratproblem beenden.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: NaturFreunde Deutschlands Bezirk München e.V.
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: umwelt@nfbm.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz