Wie funktioniert die Erhaltungssatzung? Wie kann das Instrument gestärkt werden?

Dienstag 02.07.2019 19:00 - 21:30 Uhr

Wie funktioniert die Erhaltungssatzung? Wie kann das Instrument gestärkt werden?

München ist die Stadt des Mietenwahnsinns. Die Zahl der Wohnungslosen wächst, Mieten von über 20 €/m² werden zur Regel, Menschen durch Modernisierungsmaßnahmen verdrängt. Ein Mittel, um diese Auswüchse zu dämpfen, sind die Erhaltungssatzungsgebiete. In diesen gelten zusätzliche Regelungen beim Verkauf einer Immobilie, die der Verdrängung entgegenwirken.
Etwa 1/6 der Münchner Haushalte leben in einem solchen Gebiet. Tendenz nach jahrelangem Rückgang wieder steigend. Jedoch fallen immer wieder Haushalte heraus. Die Frage wie diese Entscheidungen getroffen werden bzw. welche Gebiete schützenswert sind und welche nicht, stellt sich nicht nur den Betroffenen.
Für eine fachliche Einführung in Kriterien und Anwendung der Erhaltungssatzungen haben wir Experten aus dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung eingeladen.
Daran anschließend wollen wir diskutieren, wie wie der Milieuschutz in München ausgeweitet werden kann.
Moderation: Brigitte Wolf, Stadträtin

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstalter: DIE LINKE. im Stadtrat München
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: info@dielinke-muenchen-stadtrat.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz