Donnerstag 01.06.2017 - Freitag 30.06.2017 09:00 - 23:00 Uhr
Kurdistan - zwischen Bürgerkrieg und demokratischer Autonomie
EineWeltHaus München


Der freie Journalist Anselm Schindler recherchierte in den vergangenen Jahren immer wieder zum Bürgerkrieg in Kurdistan und den basisdemokratischen Aufbauprozessen in den befreiten Gebieten Rojavas (Nordsyrien). Er hielt dabei auch Eindrücke mit der Kamera fest, einige dieser Eindrücke sind im Juni im Foyer des EineWeltHauses zu sehen.
weiter...
Samstag 24.06.2017 10:00 - 17:00 Uhr
Globaler Umbruch - Protektionismus? Rechtsextremismus? Krieg?
DGB-Haus


25. isw-ForumReferenten:Leo Mayer, (isw)Prof. Dr. Stephan Lessenich, (Dir.des Inst. für Soziologie an der LMU)Conrad Schuhler, (isw)Podiumsdiskussion mit VertreterInnen aus sozialen Bewegungen und Gewerkschaftenhttps://isw-muenchen.de/wp-content/uploads/2016/12/25-forum-1s.pdf
weiter...
Samstag 24.06.2017 13:00 Uhr
ES REICHT! Ausbildung und Arbeit statt Abschiebepolitik
Marienplatz


Seit der Ankunft vieler Flüchtlinge im Sommer 2015 sind Viele in Bewegung geraten. Mit großem Engagement traten Tausende ehrenamtliche Flüchtlingshelfer/innen für eine großartige Willkommenskultur ein. Nun stehen Geflüchtete und Unterstützer/innen vor einem Scherbenhaufen...
weiter...
Samstag 24.06.2017 19:00 - 20:30 Uhr
Slow Acting - ritualisiertes Theaterspielen
EineWeltHaus München


Wolfgang Keuter gibt Einblick in seine Methode Slow Acting. Am Beispiel des ritualisierten Theaterspielens mit vielen Bildern aus der aktuellen Theaterarbeit.
weiter...
Samstag 24.06.2017 21:00 Uhr
Reboublika - vier Münchner Griechen spielen den Rembetiko
EineWeltHaus München


Rembetiko entstand als eine Art mediterraner Blues einer unterprivilegierten Minderheit während der gesellschaftlichen und kulturellen Umbrüche des 20. Jahrhunderts in den Hafenstädten der Ägäis. Seine Themen finden sich ganz ähnlich auch im Tango und im Fado wieder. Als 1923 Smyrna von den Truppen Kemal Atatürks aus den Händen der Alliierten zurückerobert wurde und die Stadt in Flammen aufging, mussten die dort ansässigen Griechen fluchtartig das Land verlassen und nahmen die Musik aus ihrer Heimat mit. Man hört in dieser Musik eine starke Verbundenheit von Orient und Okzident.
weiter...
Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum