Asyl-Monologe – dokumentarisches Theater und Publikumsgespräch

Mittwoch 05.09.2018 20:00 - 22:00 Uhr

Asyl-Monologe – dokumentarisches Theater und Publikumsgespräch

Die Asyl–Monologe erzählen von Ali aus Togo, von Freunden liebevoll
„Präsident“ genannt, Felleke aus Äthiopien, der erst willensstark
Abschiebeversuche verhindern muss, um dann einen Menschenrechtspreis
überreicht zu bekommen, und Safiye, die nach Jahren der Haft in der
Türkei und einer absurden Asylablehnung sich für das Lebensbejahenste
überhaupt entscheidet: sie schenkt einem Sohn und einer Tochter das Leben.

Dem dokumentarischen Theater schließt sich ein Publikumsgespräch,
moderiert von Narges Nasimi, an. Expert*innen können hier Ihre Fragen
beantworten. Resty Nsubuga ist aktiv bei Beyond Color und LeTRa. Hierin
versucht sie als Person mit Flucht- und Rassismuserfahrung vorallem die
Queere Community bewusst und inklusiv gegenüber Schwarzen Menschen,
Personen of Color und deren Erfahrungen zu gestalten. Moustapha Biaye
setzt sich in Form von politischem Protest und politischer
Asylbegleitung auf den Straßen sowie in den AnkER-Zentren für
Bleiberecht und gegen Rassismus ein.

Für weitere Informationen: http://buehne-fuer-menschenrechte.de/
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=J1pyhkOnh48

Asylum-Monologues – Documentary Theatre and Audience Discussion

Climate justice cannot be thought of with closed borders and an
undermined right of asylum.

The Asylum Monologues talk about Ali from Togo, who is called
affectionately „the president“ by friends, about Felleke, who first
strong-mindedly has to stop his own deportation and receives a human
rights award afterwards, and Safiye, who after years of imprisonment in
Turkey makes the most life-affirming decision possible, giving life to a
son and a daughter.

The documentary theatre is followed by an audience discussion, moderated
by Narges Nasimi. Experts can answer your questions here. Resty Nsubuga
is active with Beyond Color and LeTRa. As a person with experience of
flight and racism she tries to shape the queer community consciously and
inclusive towards black people, people of color and their experiences.
Moustapha Biaye stands up for the right of residence and against racism
in the form of political protest and political asylum support on the
streets and in the AnkER centres.

more information: http://buehne-fuer-menschenrechte.de/en/the-asylum-dialogues-2/
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=J1pyhkOnh48

Veranstaltungsort: Klimacamp, Zirkuszelt, Vaterstetten
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: Klimacamp München
Eintritt: Frei, Spende erwünscht
Kategorie:


Kontakt: program@klimacamp-muenchen.org


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz