ACHTUNG neue Regelungen im EineWeltHaus!

es dürfen sich nur Personen im Haus aufhalten, die an Veranstaltungen teilnehmen, terminlichen Einladungen folgen oder im Haus arbeiten.
Im Haus gelten folgende Regelungen:

  • Als Maskenstandard gilt im gesamten Haus die FFP2-Maske. Für Kinder und Jugendliche genügt eine medizinische Maske.
  • Veranstaltungen sind nur nach 2G+ zugänglich, d.h. nur für Geimpfte und Genesene mit negativen Testnachweis.
    Ohne ergänzenden Test erhalten vollständig geimpfte Personen Zugang, die bereits eine Auffrischimpfung („Boosterimpfung“) erhalten haben oder einen Impfdurchbruch hatten (Personen, die nach vollständiger Immunisierung eine Infektion überstanden haben).
    Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, haben ebenfalls erst nach der 3. Impfung den Booster-Status.
  • Es gibt keine Erleichterungen etwa für Maske, Abstand oder Personenobergrenzen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Die Auslastung bei Veranstaltungen darf seit dem 27. Januar 2022 50% betragen.
  • ACHTUNG: Für außerschulische Bildungsangebote, einschließlich der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung gilt die 2G-Regel.
  • Den Nachweis über Immunität bzw. Impfstatus und negativen Testergebnis, müssen die Teilnehmer*innen den Veranstaltenden vorlegen. Diese tragen hierbei die Verantwortung. Bei nicht Beachtung droht ein Bußgeld.

Alle Informationen zu den aktuell geltenden Corona-Regelungen bei Veranstaltungen finden Sie unter folgendem Link:
https://www.muenchen.de/aktuell/2020-10/corona-regeln-muenchen.html

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Programm_01_2022

Weitere Hinweise und Updates bzgl. der Corona-Auflagen im Haus haben wir auf unserer Startseite aufgelistet.

 

 

 

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Ausstellung im Januar : „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ im Foyer des EineWeltHaus

Selten war unsere Gesellschaft so ‚gefordert‘ wie jetzt. Rechtsextremismus, Populismus, Rassismus setzen ihr zu. Die Corona-Pandemie mit globalen Unsicherheiten und unkalkulierbaren Folgekrisen, wachsender Verbreitung von Verschwörungstheorien und einer radikalisierten Querdenken-Bewegung, kommt
hinzu und macht deutlich, wie verletzlich der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist. Die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern zeigt die Bedeutung der Demokratie für die Gesellschaft auf und thematisiert die Gefahr, die vom Rechtsex-
tremismus für Demokratie und Menschenwürde ausgeht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Situation in Bayern. Seit diesem Jahr steht die neu überarbeitete Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ im neuen Design zur Verfügung. Sie besteht aus drei Tafeln, einem Medientisch und Würfeln als interaktives Lern- und Sitzelement.

Bitte melden Sie sich für die Ausstellungsbesichtigung bei der Geschäftsstelle an:
geschaeftsstelle@einewelthaus.de, 089-85 63 75 11

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Secondhand-Kleidung kostenfrei zum Mitnehmen!
Kleidung abgeben oder kostenfrei mitnehmen – passend zur Jahreszeit. Ab sofort gibt es vor der Bibliothek eine Kleidertauschstange. Die Kleidertauschstange ist während den Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich. Mehr Infos hier.

Kleidung bitte bei Dodo Lazarowicz in der Bibliothek abgeben. Bringen Sie uns bitte nur saubere und unbeschädigte Kleidung. Verschlissenes oder Verschmutztes muss von uns aufwendig aussortiert und entsorgt werden.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Foodsharing – Der Fair-Teiler ist wieder geöffnet!
Der Fair-Teiler befindet sich aktuell im Erdgeschoss und ist nur über die Tür, links neben der Eingangstür, und zu den Öffnungszeiten des EineWeltHaus zugänglich.

Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz