Brasilien und die Wahlen 2022: zwischen Hoffnung und Illusion?

Samstag 08.10.2022 19:00 - 22:00 Uhr

Brasilien und die Wahlen 2022: zwischen Hoffnung und Illusion?

Antônio Andrioli, Mitbegründer der Universität UFFS in Südbrasilien (die auf Nachhaltigkeit und Agrarökologie setzte und auch indigenen Völkern und Bauern den Zugang zum Studium ermöglichte) und Träger des Naturschutzpreises 2020 (vom Bund Naturschutz in Bayern, für seine Verdienste um den Schutz des Regenwaldes, seinen Einsatz für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und sein Engagement für die Rechte von Kleinbauern und Indigenen), analysiert die aktuelle Situation Brasiliens angesichts der Ergebnisse der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen vom 2. Oktober.
Gibt es wieder Hoffnung? Kann der Bolsonarismus besiegt werden oder wird er uns noch ein Jahrzehnt lang wie ein Gespenst verfolgen? Was sind die Bedingungen für eine neue Regierung und nachhaltige Umweltpolitik?
Antônio Andrioli stellt auch sein neuestes Buch „Brasilien zwischen Hoffnung und Illusion“ vor, das sich mit vielen der für diese Veranstaltung formulierten Fragen beschäftigt.
Aktuell forscht er an der Uni Hamburg.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212
Veranstaltende*r: Nord-Süd-Forum, Casa do Brasil, Campo Limpo
Eintritt: frei
Kategorie:


Kontakt: Christopher Hak, chr.hak@gmail.com


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz