Experiment Rojava – Eine Gesellschaft im Aufbruch

Donnerstag 05.03.2020 19:00 - 22:30 Uhr

Experiment Rojava – Eine Gesellschaft im Aufbruch

Ein Film, welcher eine feministische Perspektive auf die zivile Organisation im selbstverwalteten Gebiet Nordsyrien wirft und das alltägliche Leben in den Fokus stellt.

Das antihierarchische, konföderale Demokratiemodell, dass die Kurd*innen in Rojava im Norden Syriens an der Grenze zur Türkei ins Leben gerufen haben, ist ein authentischer Gegenentwurf zu den Kräften im nahöstlichen Raum: basisdemokratische Selbstverwaltung, Reorganisation der Ökonomie und Versorgung in Kooperativen, multiethnische, multi-kulturelle und multi-religiöse Konzepte, Frauen- und Gerechtigkeitszentren. – Wird Rojava eine Zukunft haben?

Mit anschließender Diskussion, zusammen mit dem Filmemacher und Soziologen Robert Krieg, sowie thematischen Inputs zum Thema: Rojava – Ökologie & Feminismus
19:00 kurdisches Solibüffet (Spenden gehen an Heyva Sor)
19:30 Filmbeginn, anschließend Diskussion
*Film in Kinoversion*

Klimacamp Chiesee

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01+Foyer
Veranstalter: Klimacamp Chiemsee
Eintritt: Frei, Spenden sind willkommen!
Kategorie:


Kontakt: klimacamp-chiemsee@riseup.net


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz