Film: Der Kuaför aus der Keupstraße (2016)

Freitag 17.03.2017 20:00 - 22:00 Uhr

Film: Der Kuaför aus der Keupstraße (2016)

Der Dokumentarfilm thematisiert den Nagelbombenanschlag vor einem türkischen Friseursalon in der Kölner Keupstraße am 9. Juni 2004. Es geht um die Folgen für die Opfer und ihre Angehörigen, gegen die als Hauptverdächtige jahrelang ermittelt wurde.

Anhand von Verhörprotokollen werden die Ermittlungen der Polizei rekonstruiert und es wird deutlich, dass rassistische Motive von Anfang an ausgeblendet wurden. Erst Jahre später wurde der Anschlag dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) zugeordnet.

Mit der Veranstaltung wollen wir zum NSU-Tribunal vom 17. – 21. Mai in Köln mobilisieren. Getragen wird es von dem bundesweiten Aktions-bündnis „NSU-Komplex auflösen“ – einer Vielzahl von Personen, die sich aus unterschiedlichen Motiven gegen Rassismus engagieren. Im Mittelpunkt stehen die Betroffenen des NSU-Terrors. www.nsu-tribunal.de

Veranstaltungsort: Kurt-Eisner-Verein, Westendstraße 19, 80336 München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstalter: Bündnis gegen Naziterror und Rassismus. Gefördert vom Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung e.V., der Petra-Kelly-Stiftung u.a.
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: Julia.Killet@rosalux.org


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum