Sonderführungen und Rote-Hand-Aktion

Montag 10.12.2018 ganztägig

Sonderführungen und Rote-Hand-Aktion

Weltweit sind mehr als 250.000 Kindersoldat*innen im Einsatz. Sie sind Täter und Opfer zugleich. Selbst wenn ihnen die Flucht gelingt, tragen viele dieser Mädchen und Jungen neben körperlichen Schäden schwere seelische Verletzungen davon. Als einer der größten Exporteure von Kleinwaffen – die “kinderleicht” und daher für die Ausrüstung von Kindersoldat*innen besonders geeignet sind – trägt Deutschland eine besondere Verantwortung für dieses Unrecht.In der Ausstellung werden exemplarisch die Schicksale einiger Kindersoldat*innen beschrieben und Angebote zur Wiedereingliederung vorgestellt.

Am Internationalen Tag der Menschenrechte finden ganztägig Sonderführungen und die „Rote-Hand-Aktion“ statt.

Die Aktion Rote Hand ist eine weltweite Protestbewegung gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen. In den letzten Jahren beteiligten sich Hunderttausende auf allen Kontinenten an den Aktionen. Die Mehrzahl sind Kinder und Jugendliche.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Foyer
Veranstalter: pax christi in Kooperation mit dem EineWeltHaus und weiteren Partner*innen
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: paxchristi.muenchen@t-online.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz