Symposium zum 100. Bestehen der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF

Samstag 20.06.2015 10:00 - 17:00 Uhr

Symposium zum 100. Bestehen der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF

Die Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF wurde vor 100 Jahren in Den Haag gegründet und ist die älteste Frauen-Friedensorganisation der Welt. 2015 trafen sich wieder über 1000 Frauen in Den Haag, dieses Mal aus über 80 Nationen, um die Politik für die Menschen aus dem Blickwinkel der Frauen zu bewerten. Sie kommen auf kein gutes Ergebnis.
Insgesamt betrugen die weltweiten Militärausgaben im Jahr 2014 rund 1,78 Billionen US-Dollar.
Dieses Geld (es ist nur der Etat eines Jahres) fehlt für die menschliche Entwicklung.
Die Auswirkungen sind weltweit spürbar.

Die Frauen wollen das nicht länger hinnehmen. Es geht um unsere Kinder, es geht um unsere Zukunft.
Frauen erheben ihre Stimme heute: Mit diesem Podiumsgespräch beginnt das Symposium der IFFF.
Drei Workshops schließen sich am Nachmittag an:
Krieg – Zwangsheirat – Menschenhandel
Konfliktprävention und Gerechtigkeit
Militarisierung kostet Leben

Die Auswirkungen von Kriegen auf die Zivilbevölkerung sind verheerend und grausam.
Das war vor 100 Jahren so und das ist jetzt genauso.

Frauen bündelt Eure Kräfte zu “Women’s Power To Stop War”.

Bitte um Anmeldung:
http://www.wilpf.de/100-jahre-wilpf/wilpf-100-womens-power-to-stop-war.html

Veranstaltungsort: Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek, Rosenheimer Straße 5, München
Raum: kein Raum angegeben
Veranstaltende*r: Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
Eintritt: 15 Euro
Kategorie:


Kontakt: obermayer@wilpf.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz