Thia Khaw, Thia Kanam – Stimmen aus dem Senegal

Freitag 01.07.2016 - Sonntag 31.07.2016 ganztägig

Thia Khaw, Thia Kanam – Stimmen aus dem Senegal

ausstellung_2

Der Name der Ausstellung ist dem Wolof (die am weitesten verbreitete Sprache im Senegal) entnommen und bedeutet sehr frei übersetzt auf Deutsch so viel wie “Weiter, immer weiter” – in eine bessere Zukunft. Der Ausstellungstitel ist ein Aufruf zum Perspektivenwechsel. Besucher/innen lernen durch die Ausstellung persönliche Positionen von Senegalesen und Senegalesinnen zu Themen wie Religion, Bildung, Freundschaft, Arbeitsleben und Familie kennen. Zitate, Geschichten, Bilder und Gedichte zeichnen dadurch kaleidoskopisch ein Gesamtbild des heutigen Senegals.
Hintergrund: In der deutschen Öffentlichkeit wird kaum ein differenziertes Bild von Ländern im Globalen Süden vermittelt. Vorurteile und Klischees dominieren nicht selten die Diskussion. “Thia Khaw, Thia Kanam” öffnet Besuchern die Augen für die Vielfalt des Senegals und zeigt dadurch wie vielfältig die ganze Region bzw. der Kontinent ist. Für die Ausstellung wurde Text- und Bildmaterial aus ganz Senegal, mit Schwerpunkt auf die Region Casamance, gesammelt.

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Foyer
Veranstaltende*r: KANAM e.V. in Kooperation mit dem TK EineWeltHaus München e.V.
Eintritt: Frei
Kategorie:


Kontakt: www.join-kanam.de


Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum & Datenschutz