Heute im EineWeltHaus

Montag 25.07.2016 18:30 - 21:00 Uhr
Bildung für Geflüchtete – Sprache, Schule, Berufsschule
EineWeltHaus München


Podiumsdiskussion und Markt der Möglichkeiten zu Bildungsangeboten für Geflüchtete in München.
weiter...
Montag 25.07.2016 19:30 - 22:00 Uhr
Attac-Palaver: Kulturrevolution von rechts – wie agiert die Neue Rechte?
EineWeltHaus München


Kathrin Glösel, Politikwissenschaftlerin und Autorin, erklärt in ihrem Vortrag, wer die Neue Rechte im deutschsprachigen Raum eigentlich ist, was ihr Ziel und ihre Strategien sind und mit wem sie sich vernetzen. Wie funktionieren der Kampf um die Köpfe und der Kampf um die Straße, und wie wird Rechtsextremismus popularisiert?
weiter...
Montag 25.07.2016 20:00 Uhr
WeltBühne – open stage im EineWeltHaus
EineWeltHaus München


Keine Voranmeldung nötig! Eintrag in die Programm-Liste am Veranstaltungsabend ab 19.15 Uhr vor Ort genügt! Wer rechtzeitig kommt, kann sicher spielen und bekommt Zeit für etwa drei Songs. Nächster Termin: 8.8.2016
weiter...
Heute keine weiteren Tageshinweise

Herzlich Willkommen im EineWeltHaus

Im Juli 2001 wurde das EineWeltHaus als ein Projekt der Lokalen Agenda 21 München eröffnet. Das heißt, es wurde ein Ort geschaffen, an dem das friedliche und solidarische Miteinander zwischen Menschen aller Kulturen gelebt wird. Nach wie vor ist das EineWeltHaus die einzige derartige Einrichtung in Bayern.

Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Verständigung zeichnen das EineWeltHaus als einen Ort des Dialogs und der Solidarität für Menschen aller Nationalitäten aus.

Es ist ein lebendiges Haus, in dem interkulturelle, migrations- und entwicklungs-politische Themen diskutiert und vielfältige kulturelle Highlights wie Lesungen, Ausstellungen, Konzerte oder Filmvorführungen angeboten werden.

Auf zu neuen Ufern…

gilt es jetzt für mich nach 3 Jahren in der Geschäftsführung des EineWeltHauses in München. Wie schon mein Zuzug nach München, hat mein Weggang mit der Tätigkeit meiner Frau beim Goethe-Institut zu tun. Ich ziehe mit meiner Familie nach Kairo, wo meine Frau diesen Sommer eine neue Aufgabe übernehmen wird.
Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Ägypten, bedaure es aber auch sehr, dass ich deshalb meine Stelle im EineWeltHaus aufgeben muss. Ich habe mich im EineWeltHaus von Beginn an sehr wohl gefühlt und hätte auch gerne weiter an der Gestaltung der Zukunft des Hauses mitgewirkt.
Der Trägerkreis EineWeltHaus München e.V., sein Vorstand, seine Mitglieder, Unterstützer/innen, Ehrenamtlichen, die Mitarbeiter/innen, die vielen Nutzer/innen und ganz besonders meine Kollegin Sunita Hasagic sind mir in den letzten Jahren ans Herz gewachsen. Ich bin stolz, dass ich mit euch allen an der Umsetzung des Ideals einer gerechteren, nachhaltigeren und friedlicheren Welt habe mitarbeiten dürfen.
Mit großer Freude und Zuversicht für das EineWeltHaus kündige ich gerne an, dass wir mit Stephan Kowalski einen sehr guten Nachfolger für mich gefunden haben, der
ab 1. August mit großem Elan an der Umsetzung unserer Ziele weiter arbeiten wird.
Ich möchte mich hier auch ganz herzlich bei euch allen bedanken, dass ihr das EineWeltHaus und auch mich so großartig unterstützt habt und wünsche mir, dass ihr diese Unterstützung auch meinem Nachfolger Stephan Kowalski werdet zukommen lassen.

Mit solidarischen Grüßen
Christoph Mohni

 

ausstellung_2Thia Khaw, Thia Kanam – Stimmen aus dem Senegal

Ausstellung im Juli

Do. 1.7. – So 31.7.2016, ganztägig

(Achtung! Derzeit finden ab und zu vormittags im Foyer Sprachkurse für Flüchtlinge statt. Bitte erkundigen Sie sich vorab unter Tel. 089 – 8563750.)

Der Name der Ausstellung ist dem Wolof (die am weitesten verbreitete Sprache im Senegal) entnommen und bedeutet sehr frei übersetzt auf Deutsch so viel wie „Weiter, immer weiter“ – in eine bessere Zukunft. Der Ausstellungstitel ist ein Aufruf zum Perspektivenwechsel. Besucher/innen lernen durch die Ausstellung persönliche Positionen von Senegalesen und Senegalesinnen zu Themen wie Religion, Bildung, Freundschaft, Arbeitsleben und Familie kennen. Zitate, Geschichten, Bilder und Gedichte zeichnen dadurch kaleidoskopisch ein Gesamtbild des heutigen Senegals.

 

Neuigkeiten aus der Bibliothek
Machen Sie mal eine Kunst-Pause!

Die Bibliothek wurde gestrichen, umgestellt, sortiert, mit gemütlichen Sesseln bestückt und freut sich jetzt auf Sie, die werte Lesekundschaft!
Demnächst bekommt man/frau hier auch Tee, Kaffee und andere Attraktionen:
1) Felicitas Erlach wird via NEWSLETTER beste, schwierige, streitbare, herzergreifende, wissenswerte alte und neue Medien aus unserer Bibliothek vorstellen.
2) Die Intergalaktische Bibliothek im EineWeltHaus startet ab Juli 2016 mit dem schönen Programm:
„GROSSE KUNST AUF KLEINEM RAUM“.
Einmal im Monat, am dritten Donnerstag um 19 Uhr, stellen wir Ihnen eine virtuelle Bühne/einen Salon zur Verfügung, wo Sie Ihr Können zur Schau stellen.
Was immer Sie umtreibt – Lyrik/Prosa/Kabarett/Film/Akrobatik/Musik/PoetrySlam – zeigen Sie es uns!
Mit „Sie“ sind alle versteckten und prominenten Künstler*innen gemeint – aus dem In-, Um- und Ausland von München und der weiten Welt.
Es erwarten Sie ein begeistertes Publikum, ein bescheidenes Honorar, kluge Diskussionen und viel Applaus.
Gleichermaßen gilt diese Ankündigung natürlich für alle kunst- und wissbegierigen Zuhörer/innen.

Anmeldungen bitte an: Dodo Lazarowicz, Tel. 089-856375-24 oder d.lazarowicz@einewelthaus.de

 

Leitbild des EineWeltHauses

Im Jahr 2015 erarbeitete eine Arbeitsgruppe mit Unterstützung von Mitgliedern und weiteren Interessierten ein Leitbild für das Haus. Dies wurde im Dezember 2015 fertig gestellt und verabschiedet.
Hier geht es zum Leitbild:

www.einewelthaus.de/wir-uber-uns/konzept-und-schwerpunkte/

 

Stellungnahme zum Umgang mit dem Konflikt Israel-Palästina
im EineWeltHaus München

Nach Jahrzehnten der Gewalt und trotz der unzähligen Friedensbemühungen steckt der israelisch-palästinensische Konflikt noch immer in einer Sackgasse. Unabhängig von den individuellen und innerhalb des Trägerkreises EineWeltHaus durchaus auch gegensätzlichen Positionierungen zum Konflikt erwächst daraus für den Vorstand des EineWeltHauses die Verantwortung, sich zum Umgang mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt und den Voraussetzungen für einen konstruktiven Dialog im EineWeltHaus zu äußern.
Zum Download

 

Der Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. unterstützt die Kampagne der Münchner Kulturinstitutionen,welche für das „demokratische, weltoffene und mulikulturelle“ München stehen. Mehr Informationen unter http://www.kunstkulturrespekt.de/

 

 

 

 

 

Gemeint sind wir alle!

Rassist/innen und Nazis treten immer offener und aggressiver auf. Tagtäglich werden Menschen von Nazis bedroht und angegriffen.­ Rassismus findet überall statt: in der Arbeit, in der Schule, in der Kneipe und auf der Straße, auch hier in München!
Es trifft Einzelne – gemeint sind wir alle!
Wir stehen für ein offenes lebenswertes München ohne Gewalt, Angst und Einschüchterung!
Hier ist kein Platz  für Nazis und Rassismus!
www.gemeint-sind-wir-alle.de

Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. · Schwanthalerstr. 80 · 80336 München · Impressum